Kreisvorstand der CDU Solingen nominiert einstimmig den Bundestagsabgeordneten Jürgen Hardt als Kandidaten für die Bundestagswahl 2021

Foto: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Michael Wittig

„Unser Bergisches Land soll auch weiterhin mit Kompetenz und Kontinuität in Berlin vertreten bleiben “, betont CDU-Kreisvorsitzender Sebastian Haug. Am Dienstagabend wurde der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt einstimmig vom Kreisvorstand der CDU Solingen als Kandidat für die Bundestagswahl im September 2021 für den Wahlkreis 103 – Remscheid-Solingen-Wuppertal II (Cronenberg und Ronsdorf) nominiert. Auch der Kreisvorstand der CDU Remscheid hat Hardt schon das Vertrauen ausgesprochen.

Da der Wahlkreis über mehrere Städtegrenzen hinausgeht und drei CDU-Kreisverbände mit der Nominierung befasst sind, wird die offizielle Aufstellung des Kandidaten durch ein sogenanntes „200er-Gremium“ aus Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Kreisverbände erfolgen, sobald die Richtlinien zur Corona-Pandemie dies zulassen.

Der 57-jährige Hardt wird dann zum vierten Mal für den Wahlkreis ins Rennen geschickt. Er vertritt seit 2009 das Bergische Städtedreieck in Berlin und ist als außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Mitglied im Auswärtigen Ausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Europa- und Verteidigungsausschuss. Der Vollblutpolitiker, der mit Herz und Seele für „seine Städte“ in Berlin eintritt, konnte schon viel für die Region erreichen. „Ich freue mich sehr, dass der Kreisvorstand mir erneut das Vertrauen ausgesprochen hat und so meine Arbeit für Solingen in Berlin unterstützt“, freute sich Jürgen Hardt.

„Wir wünschen Jürgen Hardt viel Erfolg und werden ihn besonders in den kommenden Wochen und Monaten unterstützen, wo wir nur können", so Haug, der als Kreisvorsitzender der CDU Solingen für die Vorbereitung und Einberufung der Vertreterversammlung im Bundestagswahlkreis 103 zuständig ist. "Der Wahlkampf selbst wird in enger und vertrauensvoller Abstimmung mit den beiden anderen beteiligten Kreisverbänden durchgeführt werden."

Für weitere Informationen:

Nina Ganzer-Hensel, Tel.: 0212/645464-0, E-Mail: n.ganzer-hensel@cdu-sg.de

 

Zurück