Fahrbahn der L 407 wird erneuert

Die Fahrbahn der Landesstraße 407 wird mit 800.000 EUR aus dem Landesstraßenerhaltungsprogramm der Landesregierung erneuert. „Gute Straßen sind für uns in Solingen unverzichtbar, sowohl für unseren Wirtschafts-, als auch für unseren Wohn- und Lebensstandort. Beide sind nach wie vor stark durch Ein- und Auspendler geprägt. Ich begrüße deshalb sehr, dass die Landesregierung die Instandsetzung der Landesstraßen weiter vorantreibt und dass Solingen in diesem Jahr davon profitiert, betont der CDU-Kreisvorsitzende Sebastian Haug. 

Die Fahrbahn der L 407 wird auf 3,99 km erneuert. „Statt oberflächlicher Ausbesserung setzt das Land auch mit dem Programm 2021 vermehrt auf grundhafte und nachhaltige Modernisierung zur dauerhaften Verbesserung des Zustands des Landesstraßennetzes“, so Rainer Deppe, Landtagsabgeordneter im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Overather hatte sich nach dem Ausscheiden von Arne Moritz im vergangenen Jahr bereiterklärt, auch die Betreuung der Klingenstadt im Landtag zu übernehmen. 

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat den Ansatz für Erhaltungsmaßnahmen auf 205 Millionen Euro erhöht. Das sind noch einmal 20 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr. 115,97 Mio. Euro fließen in 148 Modernisierungsvorhaben an Fahrbahnen und Brücken. 75 Mio. Euro werden reserviert, um flexibel auf kleinere und unvorhergesehene Vorhaben reagieren zu können. 10,49 Mio. Euro werden für die Modernisierung von Geh-und Radwegen entlang der Landesstraßen genutzt. 3,55 Mio. Euro sind für vier Maßnahmen im Zusammenhang mit Abstufungen von Landesstraßen zu Kreis- oder Gemeindestraßen vorgesehen. 

Für weitere Informationen: 

Nina Ganzer-Hensel, Tel.: 0212/645464-0, E-Mail: n.ganzer-hensel@cdu-sg.de 

Zurück