Die Gesundheit im Bergischen Städtedreieck hat wieder eine starke Stimme

Zehn Jahre nach dem reinen Wuppertaler Kreisverband des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises der CDU NRW haben nun auch alle CDU Mitglieder aus Solingen und Remscheid mit dem am 22.08.2019 gegründeten Kreisverband „Bergisches Städtedreieck“ erstmalig eine gemeinsame, städteübergreifende gesundheitspolitische Plattform. 

Die Mitgliederversammlung wählte in Anwesenheit ihres Landesvorsitzenden Dr. med. dent. Dr. Mathias Höschel MdB a.D. die Initiatorin des Kreisverbands, Dr. rer. nat. Kristina Vaupel einstimmig zu ihrer Vorsitzenden. Neben Vertretern der Ärzteschaft, der Apotheken und der Pflegeberufe haben sich im neugewählten Vorstand auch viele Mitglieder aus anderen Kompetenzbereichen wie Bildung, Theologie sowie Arbeit und Soziales zusammengefunden, mit denen ethische Fragen der Gesundheitspolitik wie der Patientensicherheit oder der Organspende sowie der Themenkomplex „Arbeit und Gesundheit“ stärker in den Vordergrund gerückt werden sollen.

Frau Dr. Vaupel freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Team und auf den konstruktiven Austausch mit allen Akteuren der bergischen Gesundheitslandschaft. In ihrer Vorstellungsrede betonte sie, dass neben aktuellen gesundheitspolitischen Themen wie der Telematik und der Telemedizin in der niedergelassenen Praxis, der Akademisierung der medizinischen Fachberufe, dem Wandel in der Krankenhauslandschaft oder der sektorenübergreifenden Versorgung auch die gesundheitspolitischen Dauerbrenner wie die Pflege und die Sicherstellung der wohnortnahen Gesundheitsvor- und -fürsorge weiterhin langfristig und zielstrebig zu verfolgen sind.

Für weitere Informationen:

Nina Ganzer-Hensel, Tel.-Nr.: 0212 - 64 54 64 0

Zurück