CDU Solingen wieder in Europa präsent

Wir haben zwar noch keinen direkten Autobahn–Anschluss für Solingen, dafür aber jetzt wieder einen direkten „Draht“ nach Brüssel und Straßburg – mit diesem geographischen Vergleich beschreibt aktuell der stellvertretende Vorsitzende und EU–Beauftragte des Landesarbeitskreises Christlich–Demokratischer Juristen (LACDJ-NRW), der Solinger Rechtsanwalt Dr. Kurt Kreizberg den überaus erfreulichen Abschluss einer Initiative, die er noch kurz vor der Sommerpause gestartet hatte.

Nachdem durch das flächendeckend äußerst unbefriedigende Abschneiden des CDU–Bezirks „Bergisches Land“ bei den Europawahlen im Mai d. J. eine kurzfristige Nachbesetzung des faktisch schon seit mehreren Jahren verwaisten regionalen CDU–Mandats im Europäischen Parlament unmöglich wurde und sich zuletzt auch noch Klagen mittelständischer Unternehmen in Solingen über wirtschaftsfeindliche Entwicklungen im europäischen Gefahrstoffrecht häuften (siehe dazu: ST und SM, jeweils vom 11. Juli 2019), sah Kreizberg, der als Lobbyist über mehr als zwei Jahrzehnte deutsche Wirtschaftsverbände bei der EU in Brüssel und in Luxemburg vertreten hatte, akuten Handlungsbedarf.

Dr. med. Peter Liese, Sprecher der nordrhein–westfälischen CDU–MdEP in Brüssel hat sich inzwischen bei Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, (CDU) in Berlin gegen ein EU-Verbot des für Galvano–und Automobilausrüster-Betriebe bedeutsamen Chrom VI eingesetzt. Die Chancen, Betriebe in Solingen und in der bergischen Region vor Billigkonkurrenz aus Fernost zu schützen, bleiben gewahrt.

Des Weiteren konnte Kreizberg mit Hilfe von Dr. med. Peter Liese, MdEP eine „EU-Patenschaft“ für die CDU Solingen organisieren. Der im Mai d.J. wieder gewählte Bonner CDU–Europaabgeordnete Rechtsanwalt Axel Voss, der bereits seit längerem mit Kreizberg und den CDU–Juristen in NRW eng zusammenarbeitet, hat sich spontan bereit erklärt, neben seinem eigenen Wahlkreis zusätzlich die Solinger Belange in Brüssel mit zu vertreten. Viele regionale Probleme lassen sich also demnächst wieder „auf dem kurzen Dienstweg“ nach Brüssel lösen.

Kreizberg abschließend:

„Mit meinem Bonner Kollegen Axel Voss haben wir nach längerer Vakanz wieder einen hervorragenden Vertreter bergischer Belange in der EU. Der CDU in der Region ist damit aber bereits heute die Messlatte aufgelegt worden für eine dann allerdings langfristig zu planende und strukturell geordnete Bewerber–Auswahl für eine erfolgreiche Europawahl im Jahr 2024!!!“.

Für weitere Informationen:

Nina Ganzer-Hensel, Kreisgeschäftsstelle, Tel. 0212.645464-0

 

Zurück